Intelligenter Handschuh steigert Produktivität

Bei Scanprozessen in Logistik und Fertigung zählt jede Sekunde. Ein neu entwickelter, intelligenter Handschuh mit integriertem Barcode-Scanner spart pro Scan circa 1 Sekunde – ein Vorteil, der sich bereits bei einem Arbeitsplatz jährlich auf 2.500 Euro summieren kann.

Der Scan-Handschuh ersetzt die traditionelle Scan-Pistole
Diese kostet den Werker durch Nehmen, Platzieren und Ablegen viel Zeit. Durch den integrierten Barcode-Scanner auf dem Rücken des Handschuhs kann der Mitarbeiter jetzt freihändig, schnell und ergonomisch agieren: Scannen und Arbeiten gleichzeitig. Der Informationsfluss läuft dabei parallel zum Waren- bzw. Materialfluss – Voraussetzung für Industrie 4.0. Die Qualität der Prozesse und die Produktivität steigen.
 
Vielfältige Arbeitsgebiete
Der Scan-Handschuh kann in allen mit manuellem Handling im Nahfeld verbundenen Prozessen Arbeitsabläufe vereinfachen, Arbeitsschritte einsparen und das Fehlerrisiko senken. In der Logistik reduziert der Scan-Handschuh erheblich Zeit, bei der Identifikation der Waren und Produkte im Wareneingang von gemischten Paletten, beim Kommissionieren, Konfektionieren und in Packprozessen. Die Arbeitssicherheit erhöht sich durch das beidhändige Arbeiten. In der Fertigung verbessert sich deutlich die Effizienz bei Montageprozessen und der Materialbereitstellung in KANBAN-Verfahren per Milkrun und Supermarkt. Auch Qualitätskontrolle und Nacharbeit lassen sich einfacher handeln.
 
Einfache Technik
Der Scanner wird durch einen in den Handschuh integrierten textilen Trigger ausgelöst. Er liefert ein optisches, akustisches und haptisches Feedback, ob die Scannung erfolgreich war. Der Scan-Handschuh lässt sich per Plug & Play einfach in Windows-, IOS-, Android- und Linux-Geräte einbinden. Es sind Handschuhgrößen 7-10 L/R sowie Überzieher für Arbeitsbereiche mit speziellen Handschuhanforderungen oder Arbeiten ohne kompletten Handschuh erhältlich. Der Scanner liest schnell und verlässlich 1D/2D-Barcodes, verfügt über eine Batterielaufzeit von 8-10 Stunden und eine Übertragungsreichweite von bis zu 30 Metern per 868 MHz-Funkmodul, das mittels USB/RS232 in die Gerätewelt eingebunden wird.
 
Industrie 4.0 direkt am Fließband
Der intelligente Handschuh ist über Schnittstellen an ERP- und Logistikprogramme angebunden. Die Integration in Grundprozesse ermöglicht eine durchgängige Kommunikation im Internet der Dinge.
Der Scan-Handschuh gewann 2014 den „Make it Wearable“-Wettbewerb in Silicon Valley. Bereits im letzten Jahr präsentierte die LogiSoft-S GmbH den Scan-Handschuh auf der internationalen Fachmesse LogiMAT in Stuttgart und stellte so ihre Innovationskraft und Technologieführerschaft unter Beweis. Auf der diesjährigen LogiMAT wurde der Handschuh in der Kategorie „Identifikation, Verpackungs- und Verladetechnik, Ladungssicherung“ als „bestes Produkt“ ausgezeichnet.
Spezialisiert auf die Bereiche Logistik und Fertigung, bietet die LogiSoft-S GmbH wertschöpfende und produktivitätssteigernde Technologien, die keinem Hype folgen, sondern intelligente und praxistaugliche Lösungen ermöglichen.